Gedanken zu verschiedensten Geschehenissen unserer Zeit und Vergangenheit.

 



Gedanken zu verschiedensten Geschehenissen unserer Zeit und Vergangenheit.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Warum dieses BLOG?
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/svengutjahr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine eigene Seite
  Gute Freunde
  Ohne Humor im Leben geht gar nix!
  Alternative Zeitung zum einerlei
 
Mobilfunkmessung Gera, Schloßstr. am 28.03.06

Am Mittwoch den 29.03.2006 wird in der Ostthüringer Zeitung von der Elektro-Smog-Messung auf der Schloßstr. berichtet
.
Dazu einige Anmerkungen: Vielleicht ein Flüchtigkeitsfehler meinerseits, aber wäre für einen höheren Publikumsverkehr nicht auch eine Vorankündigung nützlich gewesen?
Ich weiß, vor Wochen wurden diese Thüringenweiten Messungen ankündigt, dennoch wäre es hier wohl auch von Vorteil gewesen...

Weiterhin halte ich diesen Beruhigungsversuch für sehr schmeichelhaft, so sehr er auch gut gemeint sein soll.
Denn erstens wird hier Thüringenweit keine Grenzwertüberschreitung festgestellt werden, denn die Konzerne werden sich schon an die Gesetze halten, wo es doch so offensichtlich ist. Ansonsten könnten diese im Zuge dieser Kontroverse sich gleich die Pistole an den Kopf halten.
Somit hätte wohl mal noch mit erwähnt werden sollen, dass zahlreiche Bürgerbewegungen und unabhängige Wissenschaftler längst eine Senkung dieser Grenzwerte fordern. Eine Senkung um ein Tausendstel wäre noch zu wenig.
Denn, hier komme ich zum letzten Satz Ihres Beitrags vom 30.03.06, ich befürchte zu dem, dass lediglich die thermische Belastung berücksichtigt wird.
Das diese verschwindend gering ist, steht unzweifelhaft fest. Jedoch ist es nachweislich die athermische Belastung (auf unsere Genetik, Kreislauf, Organe etc.), welche unseren Körper (und Pflanzen und Tiere) negativ beeinflussen. Hinzu kommt noch die gepulste Art der Übertragung, welche (im bildlichen Sinne) wie ein Hammer ständig auf unsere Zellen einschlägt.

Auf Grund der massiven Kritik am ganzen Mobilfunk von allen Seiten, halte ich diese Messung zwar für Gut aber in keinster Weise ausreichend.

Am Rande sei noch erwähnt, dass Haus-Handies mit dem DECT-Standart ebenfalls die gepulste Übertragung benutzen und das Rund um die Uhr - egal ob telefoniert wird oder nicht.
Und diese Belastung ist 1000 mal höher als ein gewöhnliches Mobilfunkgerät.
Mit diesen Gerätschaften holt man sich sozusagen den eigenen Sendemast in's Haus.

Nebenwirkung all dieser Belastungen sind Ruhelosigkeit, Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Kopfweh bis Migräne, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Tinnitus, Hyperaktivität vor allem bei Kindern - und vieles mehr, je nach Konstitution des Körpers und sonstigen Beeinflussungen wie Ernährung und Sport. Für viele dieser Syndrome gibt es keine ursächliche Erklärung seitens der Schulmedizin.

Liebe Grüße
Sven Gutjahr
31.3.06 07:39
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung