Gedanken zu verschiedensten Geschehenissen unserer Zeit und Vergangenheit.

 



Gedanken zu verschiedensten Geschehenissen unserer Zeit und Vergangenheit.
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Warum dieses BLOG?
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 

http://myblog.de/svengutjahr

Gratis bloggen bei
myblog.de





Links
  Meine eigene Seite
  Gute Freunde
  Ohne Humor im Leben geht gar nix!
  Alternative Zeitung zum einerlei
 
Gesundheitsreform - Mehr Geld für heiße Luft

Alle paar Jahre geht's auch nun zur Zeit wieder einmal um die Gesundheitsreform.
Leider nach dem Motto: Viel tun, damit nichts passiert.
Die Zeche bezahlt der Pöbel.

Nach wie vor Aktuell ist ein Text meinerseits. Geschrieben am 21.04.2004 (Wohlgemerkt: Auch der Anfang!):


Nun ist es schon eine Weile her, seit der so genannten Gesundheitsreform. Lange davor schrieb ich nachfolgenden Leserbrief, der leider nicht abgedruckt wurde. Ich möchte die Worte noch einmal widerhallen lassen, da folgendes immer noch akut ist.
Nur eines hat sich geändert: Der Redefluß der Politiker und daß wir wieder einmal etwas mehr bezahlen müssen.

Ein paar Worte zu den Überlegungen unserer hochwohlgeborenen Politiker hinsichtlich Ihres "Durchbruchs" in der Gesundheitsreform.
Das es um Abzocke geht, nur damit Politik, Wirtschaft und Kassen auf ihrem weit überteuerten Niveau bleiben können ist längst bekannt.
Nun, Deutschland hat nach den USA und der Schweiz das teuerste Gesundheitswesen der Welt. Die Effizienz bzw. die Versorgung wird mit Rang 25 der Welt angegeben. Allein das muß schon zu denken geben!
Doch nicht nur das, vieles andere findet überhaupt keine Beachtung in dieser Diskussion. Ein paar Beispiele, so trocken wie sie sind:
Die Zahl der Operationen steigt jährlich um das mehrfache, es wird jedoch von anerkannten Professoren geschätzt, daß mindestens die Hälfte vollkommen unnötig sind!!!
Die Orthopädie bzw. die Versorgung mit medizinisch notwendigen Geräten und Hilfsmitteln, wie z.B. Krücken und Gehhilfen muß zwingend überdacht werden! Es kann doch nicht so schwer sein, eine Art Pfand auf Gehhilfen und Rollstühle zu geben, um, nach dem sie nicht mehr gebraucht werden, sie dann wieder anderen Bedürftigen zukommen zu lassen. Die derzeitige Situation, daß jene Hilfsmittel immer wieder neu verkauft bzw. von den Kassen gekauft werden müssen, steht aber natürlich im Einklang mit der Überflußgesellschaft...
Die obersten Köpfe der Ärzteschafft haben es bisher gut geschafft aus jeder Lebenssituation eine Krankheit zu machen, für jedes Symptom eine entsprechende Therapie zu finden.
Dabei kommt dann sowas raus, wie das so genannte "Müdigkeitssyndrom" - ja wo leben wir denn? In einer Welt, wo Zeit Geld ist, alles immer hektischer wird und kaum noch auf den Körper geachtet wird, dieser für Geld Missbraucht wird und ihm keine Ruhe gelassen wird - Mein vernünftiger Menschenverstand sagt mir dann, das der Körper Müde werden MUß! Oder noch weiter gedacht, daß Zellen auf Grund von Streß oder Sauerstoffmangel degenerieren (Krebs) oder das Immunsystem gar gänzlich versagt (AIDS). Bloß als Beispiel...
Die Deutsche Ärzteschaft und ihre Vorstände bestehen in der Struktur seit 1933 (ja, seither hat sich nichts an der Struktur verändert...es war halt nicht alles schlecht...). Reformen hätten demnach schon direkt nach dem Krieg bedurft, aber da war ja noch nicht so etwas wie heute abzusehen. Ärzte, Kliniken und Krankenhäuser sind komplexe und vielfältige ökonomische Betriebe. Einst war es Selbsterhaltung, doch heute ist es die Gier - nach Geld: Der Patient DARF gar nicht gesund werden! Sonst geht das ganze System kaputt.
Aber es ist ja meistens so: Phönix aus der Asche - erst zerstören, um dann etwas Neues, vielleicht besseres aufzubauen. Und das liegt an uns - an dem Patienten.

Keinesfalls möchte ich Alle Ärzte des Betrugs bezichtigen. Ich kenne sehr wohl Ärzte, die sich sehr um das Wohl des Patienten angagieren. Doch leider sind jene welche die Ausnahme.

Diese Überlegungen in diese Richtung - die nicht nur ich alleine vertrete - muß öffentlich gemacht werden. Sämtliche bereits öffentliche Diskussionen über derzeitige Streitpunkte in der Möchtegern-Gesundheitsreform sind oberflächlich und einseitig UND ein Betrug am Volk.

Liebe Grüße
Sven Gutjahr
6.4.06 07:41
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung